Lass alles atmen

Ein aktueller Post von Leo Babauta (zenhabits.org) hat mich sehr berührtt und ich möchte ihn übersetzt mit euch teilen:

 

Lass alles atmen

So wie du hier sitzt und diese Worte liest, atmest du ... halte für einen Moment inne und bemerke diesen Atem.

Du kannst deinen Atem kontrollieren .. oder du kannst dich einfach atmen lassen.

Es ist Frieden darin den Körper atmen zu lassen, ohne etwas dagegen zu tun.

Nun stell dir vor, wie deine Hände atmen. Lass sie einfach sein, ohne sie zu kontrollieren. Lass sie atmen.

Jetzt schaue dich um, und bemerke, was sonst im Raum ist. Siehe all die Dinge und lasse sie atmen.

Wenn irgendwelche Leute mit dir im Raum sind oder in dem Gebäude oder in nahe gelegenen Gebäuden ... stell sie dir in Gedanken vor und lass sie atmen.

Wenn du sie atmen lässt, lässt du sie einfach sein .. genauso, wie sie sind.

Du brauchst sie nicht zu verändern, nicht zu kontrollieren, nicht zu verbessern.

Lass sie nur atmen, in Frieden, und akzeptiere das.

Atme ... Vielleicht musst du jetzt sogar lächeln .. :)

Wenn du durch den Tag gehst, lass alles atmen. Lass dich selbst atmen.

Es gibt keine Notwendigkeit, etwas zu tun.

Du erwartet nichts von irgendetwas oder irgendjemand.

Lass sie kommen, wie sie kommen, lass sie gehen, wie sie gehen.

Schätze alles und jeden, wie sie sind, atme die weiche leichte Luft, lächle und .. sei einfach.

 

Hab einen wundervollen Tag <3

 

 

0 Comments :

leave a thought

*