Motivation

Diese kleine Geschichte zum Thema Motivation habe ich in einem NLP Newsletter gefunden und sie ist haengen geblieben .. Es geht in dieser Geschichte um einen Motivationsprofessor, der sich sein ganzes Leben mit der Frage beschäftig: Was motiviert Menschen!?

 

Eines Tages spaziert er durch den Wald und kommt an einem Steinbruch vorbei. Und Motivationspsychologie wie er ist, schaut er sich das unterschiedliche Arbeitsverhalten der Menschen in diesem Steinbruch an. Der erste der ihm auffällt ist so ein richtiger Berufsbürokrat! Der macht immer nur einen Hammerschlag wenn sein Chef hinguckt.

ping … ping … (pfeif) … ping.

Der Motivationsprofessor geht zu ihm hin und fragt ihn, wieviel Spaß ihm seine Arbeit macht. Der Typ schaut ihn völlig entsetzt an und antwortet: “Was los Opa? willste ne Tracht Prügel? Hast Du schon einmal im Leben den Begriff “Steine kloppen” gehört? Das ist hier Steine kloppen! Verschwinde!” Der Motivationsprofessor entschuldigt sich: “O.K.! O.K.” und geht weiter…

Den Nächsten den er trifft, arbeitet schon etwas engagierter.

Dong…dong..dong…dong.

“Entschuldigen Sie, ich sehe Ihnen gerade bei der Arbeit zu und wollte Sie mal fragen, wie Sie ihre Arbeit motiviert.” “Ja”, sagt der Mann, “wenn das so ein strahlender Tag ist, die Sonne scheint wie heute im Mai, wir ein tolles Teamklima haben, grad neue Meißel bekommen haben und ich ein bisschen herausfordernde Aufgaben habe, dann geht es mir super! Ausserdem hatten wir gestern einen Grillabend. Ein Kumpel hatte Geburtstag und hat einen ausgegeben. Ich bin super gut drauf!” “Ja, sagt der Motivationsprofessor und sonst?” “Ja, wissen Sie, an so einem grauen Novembertag, wenn dann auch noch dieses Mobbing und schlechtes Teamklima herrscht, da klauen Sie dir die neuen Meißel weg und dann haben sie nur so alte Quadersteine zum Kloppen – das hält kein Mensch aus.” “Aha”, sagt der Motivationsprofessor, “bei Ihnen ist das so, dass die Umwelt sie entscheidend motiviert und entscheidet, ob sie gut oder schlecht drauf sind.” “Ja ist das nicht bei jedem so?” Der Professor antwortet:”Bei vielen ist es so” und geht weiter.

Dann sieht er einen Dritten: So einen Michelangelo.

Bam…bam…bam!

Der lässt sich überhaupt nicht stören und alles Überflüssige fliegt weg, ist voller arbeitseifer und elan. Das was er gerade konstruiert nimmt bereits Gestalt an. Erst traut sich der Professor gar nicht ihn anzusprechen. “Entschuldigen Sie, ich bin Motivationsprofessor, können Sie mir sagen, wie eine Arbeit wie “Steine klopfen” Sie so motiviert? Denn ich sehe ja, dass Sie richtig motiviert sind!” Und da guckt ihn der Mann völlig entsetzt und entgeistert an:"Steine klopfen? Ja sehen Sie denn nicht, ich arbeite hier am Schlussgewölbe für den Kölner Dom!" 

Und jetzt meine Coachingfrage an Dich: Hast Du Deinen Kölner Dom? Wir alle müssen von Zeit zu Zeit Steine klopfen, wir alle haben Routineaufgaben des Alltags. Welchen Bezug haben diese Alltagsaufgaben mit Deinem Kölner Dom? 

 

...gefunden im Landsiedel NLP Newsletter

 

Mach's gut :)

0 Comments :

leave a thought

*