Was sie wohl ueber mich denken...

Main Image

Guten Morgen :) Es ist gleich viertel nach Sieben, draussen ist es schon ein bisschen hell. Der Himmel ist rosa und hellblau und sieht so unschuldig und noch verschlafen aus. Die ersten Voegel zwitschern schon. Ich glaube es sind Meisen. Sie rufen sich etwas zu .. ich wuesste zu gerne, worum es geht. Ob sie sich auch fragen, was wir Menschen wohl zueinander sagen? Na wahrscheinlich eher nicht.. 

Aber! Was ich wohl von ihnen denke und sie wiederum von mir (Ja, mir ist bewusst, dass ich hier von Meisen spreche ;) ) .. das wiederum bringt mich auf meinen eigentlichen Bloggrund:

Dieser nachfolgende Auszug aus Noam Shpancers "Der gute Psychologe" (Seite 13ff)

"Heute Morgen hatte sich der Verkehr auf seinem Weg zur Arbeit zu einem Kriechen verlangsamt. Keine Antwort, verkuendete der Aufkleber auf dem Auto, das sich ploetzlich vor ihn draengte. Idiot, fluchte er auf den Fahrer, einen mageren, glatzkoepfigen Typen, dessen Ellenbogen wie eine geroetete Nase aus dem Autofenster ragte, und unmittelbar danach laechelte er vor sich hin und verzieh. Hier haben wir ein weiteres Beispiel einer fundamental falschen Zuordnung, wird er spaeter vor seinen Studenten sagen: Sie warten an einer Ampel, haben es vielleicht eilig, irgendwohin zu kommen; die Ampel springt auf Gruen, und der Fahrer vor Ihnen ruehrt sich nicht von der Stelle. Sie nennen den Fahrer sofort einen Idioten und untertellen ihm saemtliche Spielarten hoffnungsloser Dummheit und Verderbtheit des Charakters. Am naechsten Tag stehen Sie an der Ampel, an erster Stelle diesmal, doch heute sind Sie nicht in Eile, summen die Melodie aus dem Radio mit und sind tief in Gedanken versunken. Die Ampel springt um, und der Fahrer hinter Ihnen drueckt auf die Hupe. Sie drehen sich um und nennen diesen Fahrer - einen Idioten! Nun? Gewoehnlich zeigt sich, dass weder Sie noch er Idioten sind. Sie sind beide nette, anstaendige Leute. Der Kontext, die Situation bestimmt unser Handeln. Wer menschliches Verhalten entschluesseln will, sollte zunaechst die Umstaende untersuchen, bevor er die Persoenlichkeit seziert - eine riskante Operation, die gewoehnlich schiefgeht und den Patienten das Leben kostet [...]"

 

... Gut oder? :)

Falls du auch das Buch lesen moechtest .. hier der Link dazu:

0 Comments :

leave a thought

*