Schritt 1: Wahrnehmen

Was bedeutet Wahrnehmen? Wie nehmen wir etwas wahr?

 

Die Wahrnehmung wird in 4 Stufen unterteilt

 

Stufe 1: Ich nehme etwas wahr (selektiver Vorgang)

 

Stufe 2: Ich interpretiere und assoziiere, ordne ein auf Grundlage meiner Erfahrungen und Vorstellungen (subjektiver Vorgang - kann richtig oder falsch sein)

 

Stufe 3: Ich entwickle ein Gefuehl - dies ist richtig, bezogen auf meine Interpretation

 

Stufe 4: Aus diesem Gefuehl heraus handle ich

 

Ist das so?

 

Meine Gedanken zu den Stufen

 

Stufe 1: Ich nehme das wahr, das ich wahrnehmen moechte. Bin ich positiv gestimmt, sehe ich die positiven Dinge um mich herum. Ebenso verlaeuft es, wenn ich traurig oder schlecht drauf bin, dann ruecken die negativen Dinge in den Vordergrund, bzw. ich bewerte meine Umgebung negativ. Denn: Meine Umwelt ist eine Reflektion meiner inneren Welt!

 

Stufe 2: Ich bin frei in der Interpretation meiner Umwelt, ich kann eine Erfahrungen auch ausser Acht lassen und wie ein neugieriges Kind durch die Welt gehen. Ich kann die positiven Aspekte an allen Dingen entdecken und diese wertschaetzen. Auch kann ich Dinge einfach so nehmen, "wie sie sind". Zum Beispiel ist das Wetter "nur das Wetter" .. es ist weder negativ noch positiv. Alles um mich herum "ist", erst ich interpretieren es zu meinem Vor- oder Nachteil.

 

Stufe 3: Ich bin Herr ueber meine Gefuehle und die Interpretation meiner Umwelt. Ich habe immer die Gelegenheit mich fuer das Postive, fuer den Blick nach Vorn zu entscheiden.

 

Stufe 4: Ich bin  frei in meinem Handeln. Ich kann meine Umwelt ueberraschen und mit meiner Positivitaet anstecken. Ich lass mir meinen Laune nicht nehmen. Ich teile sie viel mehr.

0 Comments :

leave a thought

*